YU – AI das große Familientreffen des Karate-Do in NRW

Einmal im Jahr jeweils zu Pfingsten treffen sich Karateka mit ihren Angehörigen zu einem großen Fest mit vielen Workshops rund um Karate in Overath. Ergänzt wird das vielfältige Programm durch Angebote zur traditionellen chinesischen Medizin, Wellness, Streetball, Musik und vielen weiteren Veranstaltungen aus dem Themengebiet des Budo.

Das Pfingstwochenende, ein Termin, den viele Karateka in Nordrhein-Westfalen seit Jahren regelmäßig fest verplant haben. Verplant für ein Treffen mit Hunderten Karatefreundinnen und -freunden. Für einen Lehrgang, der in seiner Vielfalt kaum zu überbieten ist. Der ausrichtende Verein Karate-Do Overath e.V. erwartet in diesem Jahr über 1000 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet.

35 Trainer/innen und Referent/innen sind Garanten für ein inhaltlich anspruchsvolles Programm. Bundestrainer Thomas Nitschmann und Deutschlands höchste Dan-Träger wie z. B. Franz Bork, 7. Dan, Bernd Milner, 7. Dan, Shuzo Imai, 6. Dan, Rudolf Riegauf 5. Dan vom ausrichtenden Verein Karate-Do Overath e.V. und erfolgreiche Athleten wie die amtierende Weltmeisterin Kora Knühmann werden beim Yu-Ai ihr Wissen und Können an Anfänger/innen, Fortgeschrittene und Meister/innen weitergeben.

Neben der Praxis kommt die Theorie nicht zu kurz: Rund um unsere Kampfkunst bieten Referent/innen Vorträge und Workshops zu verschiedenen Themen an.

Beim Yu-Ai wird auch für Gesundheit und Entspannung gesorgt: So rührt z.B. Petra Koll mit interessierten Karateka in ihrer Hexenküche eine Heilsalbe für alle Wehwehchen oder führt die Teilnehmer/innen mit Energiefluss-Übungen oder Entspannungstechniken zu mehr Wohlbefinden, während sich Tünde Kovacs mit gezielten Übungen um den Rücken oder die Knieprobleme der Teilnehmer/innen kümmert.

Im Workshop digitale Sportfotografie beschäftigt sich die Fotografin Alexandra Höner mit den Möglichkeiten der digitalen Fotografie im Karatesport. Ambitionierte Fotoamateur/innen erfahren im ersten Teil etwas über Bildgestaltung, Fototechnik und Motivauswahl.

Auch in diesem Jahr sind alle Karateka wieder aufgerufen ihre Instrumente mitzubringen, um unter Leitung von Jens Neufang, dem Saxophonisten der WDR Big Band, einen Song einzuüben, der am Sonntag Abend auf der Gala vorgetragen wird.

Sonntag Abend findet die traditionelle Yu-Ai Gala mit dem bewährten Moderatoren-Team Rudolf Riegauf und Heribert Rojek statt, eine Budo Show auf sportlich höchstem Niveau, die erstmals auf eine große Leinwand in die Aula, den „Gala-Club" übertragen wird.

In diesem Jahr werden auch wieder Gäste aus anderen Kampfkünsten dabei sein:
Erstmals werden eine Sumo-Ringerin und ein Sumo-Ringer einen Einblick in diese traditionelle japanische Kampfkunst geben. Workshop-Teilnehmer/innen lernen erste Techniken und können ihre Kraft und Geschicklichkeit nach den alten Regeln erproben.
Mit Andreas Kleegräfe, 5. Dan, konnte ein kompetenter Referent des Nordrhein-Westfälischen Judoverbandes verpflichtet werden. Werfen, fallen, fegen, halten, hebeln und würgen: Andreas wird uns Karateka die verschiedenen Aspekte des "sanften Weges" in drei thematischen WS aufzeigen.
Nachdem im letzten Jahr Iaido überaus begehrte Workshops waren, haben wir die Kunst des Schwertziehens genauso wie das traditionelle Aikido oder Tai Chi Chuan wieder in unser Programm aufgenommen.

Wie in allen Jahren stehen auch 2004 für die kostenlose Übernachtung zwei Extra-Hallen zur Verfügung. Für die Camping-Freund/innen hat die Stadt Overath wieder die Genehmigung zum Zelten auf dem Schulgelände gegeben. Die Verpflegung der Gäste liegt in den Händen des gut 70-köpfigen Helferteams vom Karate-Do Overath. Vom gesunden Müslifrühstück über vielfältige Mittagsmahlzeiten, leckeren Obstkuchen bis zur Mitternachtssuppe ist gesorgt. Da bleibt wohl kaum ein Wunsch noch offen für das Freundschaftstreffen Yu-Ai.

Back to top