... laufen oder walken

Bei schwülen 27 Grad waren 9,6 km eine sehr schweißtreibende Angelegenheit. Aber da sich alle Läuferinnen und Läufer gut auf die Anstrengung vorbereitet hatten, gab es keine Ausfälle und sehr gute Zeiten in allen Altersklassen.

Hier geht es zu den Fotos

Nicht zu schlagen war Reiner, der die vier Runden sehr gleichmäßig schnell gelaufen ist und damit 1. Karate-Do Lauf-Vereinsmeister geworden ist.

Bei guter Betreuung durch Tatjana, die bei jedem Durchlauf Getränke, Obst und aufmunternde Worte bereit hielt, hatten alle viel Spaß.

Die Ergebnisse:

 

 

Back to top