Am Sonntag bei herrlichem Wetter gab es die letzte Belastungsprobe vor dem großen Lauf.

Cedric und Jürgen wurden diesmal unterstützt von dem Ultraläufer Devid, der vor einer Woche mit 3:39 h eine super Marathonzeit hingelegt hat und in einer Woche den Röntgenlauf mit 63 km angeht. Werner konnte leider wegen einer Karateveranstaltung nicht mitlaufen.

Bei sehr guten Lauftemperaturen ist Jürgen trotz größter Anstrengung und leichten taktischen Vorteilen (Cedric ist nach einer runde zum Rucksackzelt gelaufen, hat sich dort umgezogen und ist dann wieder auf die Strecke zurückgekommen) trotzdem 5 Minuten hinter Cedric ins Ziel gekommen.

Aber das wichtigste heute war, dass nichts weh tat, die Kondition gut gehalten hat und alle im Ziel lachen konnten.

New York wir kommen!

2365

Back to top