Aufgrund von Krankheit und Verletzungen hat sich das Teilnehmerfeld kurzfristig verkleinert. Bei den Bedingungen war es aber gut, dass man nur gesund und fit an den Start gegangen ist. Es waren nur 7 Grad, regnerisch und windig. Auf dem Weg zur Aggertalsperre hat man im Auto schon den ersten Hagelschauer abbekommen.

Das hat sich im Rennen nicht verbessert. Jutta konnte im Jedermannslauf zwar trocken starten, hat aber dann wie die 10 km - Läufer während des Rennens einen kräftigen Schauer abbekommen. Die Halbmarathonläufer sind im Schauer gestartet und haben bei ca. km 16 noch einmal eine kräftige Dusche mit Hagel abbekommen.

Um so erfreulicher ist, dass wieder hervorragende Platzierungen in den Altersklassen erreicht wurden. Jutta ist in Ihrer Altersklasse Erste geworden und wäre in der Alterklasse - 10 sogar noch Zweite geworden. Darüber hinaus ist sie 4 Minuten unter der ihrer anvisierten Zeit geblieben. Herzlichen Glückwunsch!

Die drei 10 km - Läufer sind recht forsch angegangen und habe alle eine super Zeit unter 50 Minuten erreicht. Damit haben sie in der Mannschaftswertung den 2. Platz in ihrer Altersklasse erreicht.

Die Halbmarathonläufer sind auch recht schnell angegangen (die ersten zwei Kilometer im 4:55 Schnitt), obwohl eigentlich gemütliche 5:30 geplant waren, aber es war halt so kalt, dass man die Geschwindigkeit nicht als wirkliche Belastung gespürt hat. Jürgen konnte das Tempo nicht durchlaufen (10 km bei 50:40, 20 km bei 1:48:20) und hat im zweiten Schauer eine Frustperiode zu durchstehen gehabt. Werner ist derzeit gut trainiert und hat eine hervorragende Zeit unter 1:50 gelaufen. Er ist wohl gut vorbereitet auf den Marathon nächste Woche in Hamburg. Viel Erfolg.

Ergebnisse

2459

Back to top