Am 7.2 und 8.2 hieß es in der Sporthochschule Köln "Tai Chi verkehrtherum". Zum Start gab es ein paar Energieübungen um unser "Poren zu öffnen" und den Kopf frei zu machen für neue Impulse.

Danach hieß es Pferdemähne links /rechts, der weiße Kranich links /rechts, Wolkenhände rechts/links.........vor und zurück bis beide Gehirnhälften qualmten. Nach der Mittagspause wurde es spannend nun durften wir den ersten Teil der 24iger Peking Form spiegelverkehrt laufen. Abends begab sich unsere Gruppe dann unter die Fußballfans, um in einem gemütlichen Brauhaus bei Kölsch und Rheinischem Frohsinn die Seele baumeln zu lassen.

Sonntag gab es dann neben dem 2.Teil der 24iger Form spiegelverkehrt einen Einblick ins Pushing Hand. Als Einsteigerübung dientendie Klebenden Hände. Gar nicht so einfach - locker kreisen, Kontakt halten, nicht schieben - fühlen, achtsam sein. Oh weh das müssen wir noch üben.

Unsere Abschlussübungen: Austausch, Feedback durften wirdann in einem Mongolischen Restaurant mit einem super Bufett genießen.

Es war wieder ein interessantes Wochenende. 

3016

Back to top